Wichtige rechtliche Hinweise

1. EINLEITUNG, ANWENDUNG DER BENUTZUNGSBEDINGUNGEN

Es ist wichtig, dass Sie (im Folgenden der "Benutzer") die folgenden Benutzungsbedingungen und Hinweise zur Kenntnis nehmen, bevor Sie Ihre Konsultierung der Site fortsetzen.

Durch die Konsultierung und Benutzung der Website GERIFONDS SA (im Folgenden: die "Site") akzeptiert der Benutzer ausdrücklich die Benutzungsbedingungen und nimmt die unten aufgeführten rechtlichen Hinweise zur Kenntnis. Im gegenteiligen Fall wird der Benutzer gebeten, die Site zu verlassen.

2. ANBIETER

Der Anbieter der Site ist GERIFONDS SA, rue du Maupas, Postfach 6249, CH-1002 Lausanne (in den vorliegenden Benutzungsbedingungen GERIFONDS genannt). GERIFONDS ist eine im Handelsregister des Kantons Waadt unter der Dossier-Nummer H987/00252 und der eidgenössischen Nummer CH-550-0081921-4 eingetragene Aktiengesellschaft. GERIFONDS ist eine Fondsleitung, die in der Schweiz von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA, Laupenstrasse 27, 3003 Bern, zugelassen ist und überwacht wird.

3. VERKAUFSBESCHRÄNKUNGEN

Die auf der Site genannten kollektiven Anlagen (nachstehend die „Fonds“) sind mindestens in ihrem Herkunftsland und in der Schweiz registriert. Jedes Angebot, jeder Verkauf oder jede Auslieferung von Anteilen in anderen Ländern unterliegt der in diesen Ländern geltenden Gesetzgebung. Insbesondere wurden die Fonds nicht und werden nicht gemäss dem Securities Act von 1933 der Vereinigten Staaten von Amerika („Securities Act“) registriert werden. Ein Anbieten oder ein Verkauf von Anteilen der Fonds in den Vereinigten Staaten durch einen Vertriebsträger stellt einen Verstoss gegen die im Securities Act vorgesehenen Eintragungspflichten dar.

Die Anteile der Fonds dürfen bei Zutreffen einer der folgenden Punkte weder auf direkte noch auf indirekte Weise nicht angeboten, verkauft, abgetreten oder geliefert werden, und zwar:

1) in den Vereinigten Staaten und zugehörigen Territorien, Besitzungen oder Zonen, die der Jurisdiktion der Vereinigten Staaten unterstellt sind, oder

2) an Staatsbürger der Vereinigten Staaten (mit einfacher oder mehrfacher Staatsbürgerschaft), unabhängig von ihrem Domizil oder Wohnsitz, oder

3) an Personen, die ihr Domizil oder ihren Wohnort in den Vereinigten Staaten haben oder

4) an sonstige physische oder juristische Personen, Trusts, Rechtsträger oder sonstige Einheiten, deren Einkommen bzw. Erträge, gleich welcher Herkunft, der US-amerikanischen Besteuerung unterliegt

Die für jeden Fonds geltenden Verkaufsbeschränkungen werden ebenso im jeweiligen Prospekt der Fonds veröffentlicht.

4. LOKALE BESCHRÄNKUNGEN

Die Site ist nicht für Personen bestimmt, die Rechtsprechungen unterliegen, unter denen (aufgrund ihrer Nationalität, ihres Wohnsitzes oder aus jeglichem anderen Grund) die Veröffentlichung bzw. der Zugang zu dieser Site untersagt sind. Der Benutzer, der solchen Beschränkungen unterliegt, darf die Site weder öffnen noch benutzen.

Es ist möglich, dass die auf der Site angebotenen Produkte oder Dienstleistungen für Personen, die einer anderen Rechtsprechung als jener der Schweiz unterliegen, nicht verfügbar oder nicht zulässig sind (aufgrund ihrer Nationalität, ihres Wohnsitzes oder aus jeglichem anderen Grund). Es obliegt dem Benutzer, seine Berater und die Verkaufsbeschränkungen in Bezug auf die betreffenden Produkte und Dienstleistungen zu konsultieren.

5. COPYRIGHT

Die gesamte Website www.gerifonds.ch unterliegt dem Urheberrecht. Es ist möglich, einzelne Seiten oder Teile der Website herunterzuladen oder zu drucken, unter der Bedingung, dass die Hinweise über Copyright und die anderen Hinweise über die Eigentumsrechte nicht entfernt werden. Das Herunterladen oder jegliche andere Form der Kopie von Software oder anderer Informationen auf der Website, verleihen keinerlei Rechte über diese. Es ist nicht erlaubt, die gesamte Site oder Teile davon zu kopieren, auf irgendwelche Weise zu übermitteln, abzuändern, zu veröffentlichen oder zu kommerziellen Zwecken zu nutzen oder Links mit der Site herzustellen, ohne zuvor die Erlaubnis bei GERIFONDS eingeholt zu haben.

6. LINKS ZU ANDEREN SITES

GERIFONDS übernimmt keine Verantwortung in Bezug auf den Inhalt anderer Websites, die durch einen Link mit dieser Site verbunden sind oder zu ihr führen. Der Benutzer benutzt die Links, die zu anderen Sites oder zu Seiten ausserhalb der Site führen, auf eigene Gefahr.

7. COOKIES

Was ist ein Cookie?

Ein Cookie ist eine kleine in der Grösse beschränkte Datei, die normalerweise aus Buchstaben und Ziffern besteht. Diese wird im Browser Ihres Computers oder Ihres Mobilgeräts im Verlauf Ihres Besuchs auf einer Website abgesetzt und gespeichert. Cookies ermöglichen zum Beispiel die Aufrechterhaltung Ihrer aktiven Sitzung oder eine Hilfe bei Ihren Browsingaktivitäten. So kann der Browser bei Verbindung an die Website über dasselbe Endgerät Ihre Präferenzeinstellungen erkennen.

Kann ich ein Cookie ablehnen?

Personen, die keine Speicherung von Cookies auf ihrem Rechner oder Mobilgerät wünschen, müssen ihre Browser vor Nutzung der Website auf Ablehnung konfigurieren. Das kann dazu führen, dass unter Umständen bestimmte Funktionen ohne Cookies nicht ordnungsgemäss funktionieren.

Von GERIFONDS eingesetzte Arten von Cookies

GERIFONDS setzt verschiedene Arten von Cookies ein. Manche sind zwingend, andere sind optional und können blockiert werden. Eine Ablehnung oder ein Blockieren bestimmter Cookies kann sich auf Ihre Browsingaktivitäten auf der Website auswirken.

Sie wünschen mehr Informationen über die Cookies?

Lesen Sie auf der Website des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) weiter: https://www.edoeb.admin.ch/edoeb/fr/home/protection-des-donnees/Internet_und_Computer/webtracking/explications-concernant-le-webtracking.html.

8. KEINE EMPFEHLUNGEN, PERFORMANCES

Die Site wurde ausschliesslich zur Information erstellt, sie stellt auf keinen Fall weder eine Werbung oder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf noch eine personalisierte Anlageempfehlung dar.

Da die mit bestimmten Anlagen verbundenen Risiken nicht für alle Anleger geeignet sind, obliegt es dem Benutzer, die Unterlagen zu den Fonds wie Prospekte, Fondsverträge, Verwaltungsreglemente /Statuten, Jahres- und Halbjahresberichte zu konsultieren und für eine spezifische Untersuchung seines Risikoprofils mit seinen Beratern Kontakt aufzunehmen und sich über die mit jeder Anlageentscheidung verbundenen Risiken zu informieren.

Die früheren Performances können nicht als eine Garantie für eine aktuelle oder zukünftige Entwicklung betrachtet werden. Eine Anlage kann aus vielfältigen Gründen im Wert steigen oder fallen und es ist möglich, dass der Anleger sein Kapital nicht zurückerhält. Des weiteren können Schwankungen der Wechselkurse einen Anstieg oder Rückgang des Wertes der Anlagen verursachen.

9. ZUVERLÄSSIGKEIT DER AUF DER SITE GEGEBENEN INFORMATIONEN

GERIFONDS ist bemüht, die Informationen, die auf dieser Site veröffentlicht werden, sorgfältig auszuwählen, kann jedoch keinerlei Garantie für ihre Genauigkeit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit geben. Jede Entscheidung, die auf der Grundlage dieser Informationen getroffen wird, erfolgt daher auf alleiniges Risiko des Benutzers. GERIFONDS lehnt jede Verantwortung für eventuelle, direkte oder indirekte Verluste, Schäden oder Einbussen ab.

Darüber hinaus behält sich GERIFONDS das Recht vor, den Inhalt dieser Site jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Allein die französische Texte der Prospekte, Fondsverträge und Verwaltungsreglemente/Statuten sind massgebend. GERIFONDS übernimmt keine Verantwortung für die Übersetzungen in andere Sprachen.

10. GARANTIEAUSSCHLUSS

GERIFONDS sowie seine Verwaltungsräte, Direktoren, Angestellten, Hilfskräfte und Aktionäre, aber auch die Dritten, die Informationen liefern, sowie deren Verwaltungsräte, Direktoren, Angestellte, Hilfskräfte und Aktionäre übernehmen keinerlei Verantwortung für direkte oder indirekte Verluste und Schäden jeglicher Art, die entweder aus dem Zugang zu dieser Site oder aus der Benutzung der auf dieser Site verfügbaren Informationen oder Meinungen bzw. aus der Unmöglichkeit des Zugangs oder der Benutzung der auf dieser Site verfügbaren Informationen oder Meinungen resultieren. Insbesondere ist die Verantwortung von GERIFONDS sowie seiner Verwaltungsräte, Direktoren, Angestellten, Hilfskräfte und Aktionäre für jede Einbusse oder jeden Verlust infolge eines - technischen oder anderen - Fehlers, eines misslungenen Transfers, einer Überlastung, einer Schwierigkeit der Benutzung, einer Unterbrechung des Service (einschliesslich insbesondere durch den Wartungsdienst des Systems), einer Verzögerung bei der Übertragung von Informationen, einer Inkompatibilität dieser Site mit den Dateien und/oder der Software des Benutzers (insbesondere mit seinem "Browser") und/oder seinem Computer, einer Funktionsstörung, einer Interferenz, der Übertragung eines Virus oder eines Computerwurms in seinen Computer, eines illegalen Eindringens (zum Beispiel infolge Softwarepiraterie), einer absichtlichen Blockierung der Telekommunikations-Tools und -Netze (zum Beispiel infolge eines Massenversands von E-Mails oder von Denial-of-Service-Attacken) oder jeder anderen Inadäquatheit der Lieferanten von Telekommunikations- oder Netzdiensten ausgeschlossen.

11. PARTIELLE UNGÜLTIGKEIT

Wenn die eine oder andere der Bestimmungen der vorliegenden Benutzungsbedingungen infolge irgendeiner gesetzlichen Bestimmung nicht gültig, nicht konform oder nicht anwendbar sein sollte, wird dies auf keinen Fall die Ungültigkeit, Annullierung oder Nichterfüllung der übrigen Bestimmungen der vorliegenden Benutzungsbedingungen nach sich ziehen. Die nicht gültige, nicht konforme oder nicht anwendbare Klausel wird durch eine andere gültige, konforme und anwendbare Klausel ersetzt werden, die so weit wie möglich dem Sinn und dem Zweck der ungültig erklärten Klausel entspricht.

12. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Alle juristischen Beziehungen zwischen dem Benutzer der Site und GERIFONDS unterliegen schweizerischem Recht. Der Erfüllungsort, der ausschliessliche Gerichtsstand für alle Arten von Verfahren und der Gerichtsstand für die gerichtliche Verfolgung, wobei dieser Letzterer jedoch nur für den Benutzer der Site gilt, der nicht in der Schweiz domiziliert ist, befinden sich am Ort des Firmensitzes von GERIFONDS in Lausanne. Die zwingend von der geltenden schweizerischen Gesetzgebung und den von der Schweiz ratifizierten internationalen Abkommen vorgesehenen Gerichtsstände sind vorbehalten. GERIFONDS behält jedoch das Recht, Anklage am Wohnsitz des Benutzers der Site oder vor jedem anderen kompetenten Gerichtsstand zu erheben.

13. ÄNDERUNG DER BENUTZUNGSBEDINGUNGEN

GERIFONDS behält sich das Recht vor, die Benutzungsbedingungen der Site jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern.

Zuletzt geändert am 11.09.2018

1. EINLEITUNG, ANWENDUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Bevor Sie auf dieser Website weiterlesen, ist es unumgänglich, dass Sie (nachstehend der „Nutzer") sich mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen und -informationen vertraut machen.

Mit dem Lesen und der Nutzung der Website von GERIFONDS (Luxemburg) SA (nachstehend die „Site") akzeptiert der Nutzer ausdrücklich die Nutzungsbedingungen und nimmt die hier angegebenen rechtlichen Hinweise zur Kenntnis. Anderweitig wird der Nutzer gebeten, diese Site zu verlassen.

2. ANBIETER

Der Anbieter der Site ist GERIFONDS (Luxemburg) SA, 43, Boulevard Prince Henri, L - 1724 Luxemburg (in den vorliegenden Nutzungsbedingungen bezeichnet als: GERIFONDS). GERIFONDS ist eine Verwaltungsgesellschaft, die gemäß dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010 als OGAW und gemäß dem luxemburgischen Gesetz vom 12. Juli 2013 als Alternativer Investmentfondsmanager reguliert wird. Das Kerngeschäft von GERIFONDS ist die Verwaltung von Investmentfonds. GERIFONDS ist im Handels- und Firmenregister von Luxemburg, Abschnitt B, unter der Nummer 75.032 eingetragen. GERIFONDS ist eine von der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) zugelassene und überwachte Verwaltungsgesellschaft.

3. VERKAUFSBESCHRÄNKUNGEN

Die auf dieser Site angeführten gemeinschaftlichen Anlagen sind als Mindestvoraussetzung in ihrem Ursprungsland eingetragen. Jegliches Angebot, jeglicher Verkauf oder jegliche Lieferung von Anteilen in anderen Ländern unterliegt der jeweils anwendbaren Rechtssprechung in diesen Ländern. Insbesondere sind die gemeinschaftlichen Anlagen nicht gemäß dem Securities Act 1933 der Vereinigten Staaten von Amerika („Securities Act") eingetragen und werden auch in Zukunft nicht entsprechend registriert.

4. REGIONALE BESCHRÄNKUNGEN

Diese Site ist nicht für Personen bestimmt, die einer Gesetzgebung unterliegen, laut derer (aufgrund der Staatsangehörigkeit, des Wohnsitzes oder aus anderen Gründen) die Verbreitung dieser Site oder der Zugriff darauf untersagt ist. Nutzer, die solchen Beschränkungen unterliegen, dürfen auf die Site weder zugreifen noch diese nutzen.

Es ist möglich, dass auf dieser Site vorgestellte Produkte und Dienstleistungen für Personen in einer anderen Gesetzgebung als der von Luxemburg (aufgrund der Staatsangehörigkeit, des Wohnsitzes oder aus anderen Gründen) nicht verfügbar oder zugelassen sind. Es ist die Aufgabe des Nutzers, sich bezüglich der infrage stehenden Produkte und Dienstleistungen beraten zu lassen und sich über Verkaufsbeschränkungen zu informieren.

5. COPYRIGHT

Die Gesamtheit der Site www.gerifonds.lu wird durch Urheberrechte abgedeckt. Es ist möglich, Seiten oder Teile der Site herunterzuladen oder auszudrucken, solange die Angaben bezüglich der Urheberrechte oder andere Angaben bezüglich der Eigentumsrechte nicht unterdrückt werden. Das Herunterladen oder eine sonstige Art der Kopie einer Software oder von Informationen, wie auf der Website angeführt, bewirkt keinen Rechtsanspruch darauf. Es ist ohne vorherige Erlaubnis seitens GERIFONDS nicht gestattet, die Website ganz oder in Teilen für öffentliche oder kommerzielle Zwecke zu reproduzieren, auf irgendwelche Weise zu übertragen, abzuändern oder Links mit der Website zu erstellen.

6. LINKS

GERIFONDS übernimmt keine Verantwortung für verknüpfte Internetseiten oder Websites, die zur vorliegenden Site weiterleiten. Der Nutzer benutzt auf eigene Gefahr sämtliche Links, die zu anderen Websites oder Internetseiten außerhalb der Site führen.

7. AUSBLEIBEN DES ANGEBOTS, PERFORMANCES


Die Site wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und stellt weder Kundenwerbung noch ein Kauf- oder Verkaufsangebot beziehungsweise eine persönliche Anlageempfehlung dar.

Die mit bestimmten Anlagen verbundenen Risiken sind nicht für alle Investoren geeignet. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, Unterlagen über die gemeinschaftlichen Anlagen, wie die die Regelungen/Statuten, Prospekte, Jahres- und Halbjahresberichte, heranzuziehen und mit seinen Beratern in Verbindung zu treten, um eine spezifische Überprüfung seines Risikoprofils durchzuführen und sich über sämtliche mit einer Anlageentscheidung verbundenen Risiken zu informieren.

Frühere Performances können nicht als Garantie für eine aktuelle oder zukünftige Wertentwicklung angesehen werden. Eine Anlage kann aus unterschiedlichsten Gründen an Wert gewinnen wie auch verlieren, und es kann vorkommen, dass der Anleger sein Vermögen nicht wieder zurück erhält. Darüber hinaus können Kursschwankungen eine Auf- oder Abwärtsentwicklung des Wertes der Anlage bewirken.

8. ZUVERLÄSSIGKEIT DER AUF DIESER SITE ANGEFÜHRTEN INFORMATIONEN

GERIFONDS bemüht sich um eine sorgfältige Auswahl sämtlicher Informationen, die auf dieser Site weiterverbreitet werden; dennoch kann diesbezüglich keine Garantie für die Genauigkeit, Zuverlässigkeit oder Ausführlichkeit übernommen werden. Sämtliche, auf Grundlage dieser Informationen getroffenen Entscheidungen gehen daher auf alleiniges Risiko des Nutzers, GERIFONDS lehnt jede Haftung für mögliche direkte oder indirekte Verluste, Schäden oder Schädigungen ab.

Darüber hinaus behält sich GERIFONDS das Recht vor, den Inhalt dieser Site jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Maßgeblich ist allein der von der CSSF genehmigte Text der Prospekte und der Verwaltungsregelungen/Statuten. Übersetzungen in anderen Sprachen stellen keine Haftungsübernahme seitens GERIFONDS dar.

9. GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS

GERIFONDS wie auch die zugehörigen Verwaltungskräfte, Direktoren, Angestellte, Hilfskräfte und Aktionäre und unabhängige Informationsanbieter sowie deren Verwaltungskräfte, Direktoren, Angestellte, Hilfskräfte und Aktionäre übernehmen keine Haftung für direkte oder indirekte Verluste oder Schäden gleich welcher Art, die aus dem Zugriff auf diese Website oder der Nutzung von auf dieser Site verfügbaren Informationen oder Meinungen oder der Unmöglichkeit des Zugriffs oder der Nutzung von auf dieser Site verfügbaren Informationen oder Meinungen entstanden sind. Insbesondere wird die Haftung von GERIFONDS sowie der dazugehörigen Verwaltungskräfte, Direktoren, Angestellte, Hilfskräfte und Aktionäre für sämtliche Schädigungen oder Verluste infolge eines Fehlers technischer oder nicht technischer Natur, eines Übertragungsfehlers, einer Systemüberlastung, eines Anwendungsproblems oder einer Systemunterbrechung (einschließlich einer Systemwartung), einer verzögerten Informationsübertragung, einer Inkompatibilität zwischen dieser Site und den Dateien und/oder der Software des Nutzers (insbesondere mit seinem Browser) und/oder dem Computer, einer Störung, einer Interferenz, einer Übertragung eines Virus oder eines Computer-Wurms auf seinen Computer, eines illegalen Eindringens (zum Beispiel infolge einer Computerpiraterie), eines absichtlichen Blockierens von Tools und Telekommunikationsnetzwerken (zum Beispiel infolge eines Massenversands von elektronischen Nachrichten oder von Angriffen auf Systemdienste) oder sämtlicher weiterer Unzulänglichkeiten der Telekommunikationsdienstleistungsanbieter oder Telekommunikationsnetzwerkanbieter abgelehnt.

10. TEILWEISE NICHTIGKEIT

Falls eine der Bestimmungen der vorliegenden Nutzungsbedingungen sich infolge irgendeiner Rechtsvorschrift als nicht gültig, nicht vereinbar oder nicht anwendbar erweist, so führt dies keinesfalls zu einer Ungültigkeit, Rückgängigmachung oder Undurchführbarkeit der anderen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen. Die nicht gültige, nicht vereinbare oder nicht anwendbare Klausel wird dann durch eine andere gültige, vereinbare und anwendbare Klausel ersetzt, die am besten dem Sinn oder Zweck der ungültigen Klausel entspricht.

11. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Nutzer der Site und GERIFONDS unterliegen der luxemburgischen Gesetzgebung. Der Erfüllungsort, der ausschließliche Gerichtsstand für sämtliche Verfahren und der Betreibungsort, jedoch bei letzterem nur zutreffend für Nutzer der Site mit Wohnsitz außerhalb von Luxemburg, befinden sich am Firmensitz von GERIFONDS in Luxemburg. Vorgeschriebene Gerichtsstände, wie durch die jeweils anwendbare luxemburgische Gesetzgebung und durch die von Luxemburg ratifizierten internationalen Übereinkommen vorgesehen, bleiben vorbehalten. GEIRFONDS behält sich in jedem Fall das Recht vor, Ansprüche am Wohnsitz des Nutzers der Site oder in einer sonstigen zuständigen Gerichtsbarkeit zu erheben.

12. ÄNDERUNG DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN

GERIFONDS behält sich das Recht zu einer jederzeitigen Änderung der Nutzungsbedingungen ohne jegliche Vorankündigung vor.

II. Richtlinien zur Bearbeitung von Beschwerden
GERIFONDS hat Richtlinien und Verfahren festgelegt, die die Bearbeitung von Kundenbeschwerden regeln. In Bezug auf die CSSF-Verordnung 16-17 wird eine Beschwerde definiert als „Beschwerde, die zur Anerkennung eines Rechts oder eines Schadensersatzanspruchs bei einem Finanzdienstleister eingereicht wurde“. Somit gilt ein Ersuchen um Informationen oder eine Bitte um Klärung nicht als Beschwerde, und GERIFONDS lässt einfache Ersuchen um Informationen oder Bitten um Klärung nicht als Beschwerde gelten.

Alle Kundenbeschwerden werden bei GERIFONDS vertraulich und im Einklang mit den CSSF-Verordnungen 10-04 und 16-17 bearbeitet. Jede Person kann eine Beschwerde einreichen, indem sie diese schriftlich an den Compliance-Verantwortlichen von GERIFONDS (info@gerifonds.lu) oder das Büro von GERIFONDS (43, Boulevard Prince Henri, L - 1724 Luxemburg) sendet.

Alle Beschwerden werden durch den Compliance-Verantwortlichen von GERIFONDS bearbeitet.

Eine schriftliche Antwort (normalerweise in Form einer Empfangsbestätigung) wird innerhalb von 10 (zehn) Geschäftstagen nach Eingang der Beschwerde versandt.

GERIFONDS wird umgehend auf die Beschwerde antworten, spätestens jedoch 1 (einen) Monat nach deren Eingang. Falls innerhalb dieses Zeitraums keine Antwort erteilt werden kann, informiert GERIFONDS den Kunden über die Gründe der Verzögerung und gibt an, wann die Prüfung voraussichtlich abgeschlossen sein wird.

Sollte die Antwort als unzureichend erachtet werden, wird der Compliance-Verantwortliche von GERIFONDS den Inhalt der Beschwerde und der entsprechenden Erwiderung an den Kunden mit der Geschäftsleitung von GERIFONDS erörtern. Falls der Kunde nach den Erörterungen mit der Geschäftsleitung von GERIFONDS die Antwort immer noch für unzureichend hält, wird der Compliance-Verantwortliche von GERIFONDS den Kunden über alternative Lösungen der Beschwerde informieren, ihn schriftlich über die Möglichkeit eines außergerichtlichen Verfahrens zur Beilegung von Beschwerden vor der CSSF hinweisen und ihm eine Kopie der CSFF-Verordnung 16-17 oder die entsprechende Quellenangabe auf der Internetseite der CSSF übersenden.

Weitere Informationen über die Richtlinien zur Bearbeitung von Beschwerden bei GERIFONDS erhalten Sie vom Compliance-Verantwortlichen von GERIFONDS unter info@gerifonds.lu.

III. Richtlinien für den Umgang mit Interessenkonflikten
Als Verwaltungsgesellschaft wird GERIFONDS effektive Richtlinien für den Umgang mit Interessenkonflikten einführen und aufrechterhalten. Diese Richtlinien werden schriftlich festgelegt und sind für die Größe und Organisation von GERIFONDS sowie die Art, den Umfang und die Komplexität seines Geschäfts angemessen.

Da GERIFONDS ein Mitglied der BCV Gruppe ist, berücksichtigen die Richtlinien auch jegliche Umstände, derer sich GERIFONDS bewusst ist oder bewusst sein sollte und die zu einem Interessenkonflikt aufgrund der Struktur und Geschäftstätigkeit anderer Mitglieder der BCV Gruppe führen können.

Die Grundsätze von GERIFONDS für den Umgang mit Interessenkonflikten schließen Folgendes mit ein:

a) Maßnahmen zur Identifizierung potenzieller Interessenkonflikte, die mit dem erheblichen Risiko einer Schädigung der Interessen der verwalteten Fonds oder eines oder mehrerer Kunden einhergehen (die „Kunden“);

b) Verfahren und Maßnahmen zum Management solcher Konflikte.

GERIFONDS wird Aufzeichnungen über diejenigen Aktivitäten führen und regelmäßig aktualisieren, bei denen sich ein Interessenkonflikt negativ auf seine Kunden auswirken könnte. Solche Aufzeichnungen müssen unabhängig davon geführt werden, ob ein Interessenkonflikt entstehen könnte oder tatsächlich entstanden ist.

Wenn die von GERIFONDS getroffenen organisatorischen oder administrativen Vorkehrungen nicht ausreichen, um mit hinreichender Gewissheit davon auszugehen, dass kein Risiko einer Schädigung der Kundeninteressen besteht, wird das obere Management oder ein anderes zuständiges Organ von GERIFONDS umgehend informiert. Dadurch soll das Treffen der erforderlichen Maßnahmen sichergestellt werden, damit GERIFONDS im besten Interesse seiner Kunden handeln kann. In solchen Situationen wird GERIFONDS die Interessenkonflikte seinen Kunden auf einem dauerhaften Datenträger mitteilen und seine Entscheidung begründen.

Weitere Einzelheiten über die Richtlinien von GERIFONDS für den Umgang mit Interessenkonflikten erhalten Sie auf Anfrage vom Compliance-Verantwortlichen von GERIFONDS unter info@gerifonds.lu.

IV. Richtlinien für die Stimmrechtsausübung
Angesichts der Tatsache, dass GERIFONDS in bestimmten Fällen das Portfoliomanagement an Dritte delegiert, werden die entsprechend beauftragten Portfoliomanager („PM“) zusammen mit GERIFONDS sicherstellen, dass alle Stimmrechte im besten Interesse des Fonds, im Einklang mit der Anlagestrategie des Fonds und gemäß den Richtlinien von GERIFONDS für die Stimmrechtsausübung ausgeübt werden.

Nach der Ausübung von Stimmrechten muss der PM auch GERIFONDS darüber informieren, dass und wie er die Stimmrechte ausgeübt hat (d.h. ob er z.B. für oder gegen einen bestimmten Beschluss gestimmt hat).

Einzelheiten der Handlungen, die in Bezug auf die gegebenenfalls ausgeübten Stimmrechte durchgeführt werden, werden den Anlegern auf Anfrage kostenlos von GERIFONDS bereitgestellt.

Weitere Informationen über die Richtlinien für die Stimmrechtsausübung werden außerdem auf Anfrage kostenlos von GERIFONDS bereitgestellt oder sind beim Compliance-Verantwortlichen von GERIFONDS unter info@gerifonds.lu erhältlich.

V. Vergütungsrichtlinie
1. EINLEITUNG
Die Vergütungsrichtlinie von GERIFONDS gemäß den Richtlinien 2011/61/EU und 2014/91/EU gilt im Rahmen der Verwaltung von OGAW und alternativer Investmentfonds („AIF“) (zusammen nachstehend als „OGA“ bezeichnet) und enthält die Grundsätze, die für die Vergütung der Geschäftsleitung, aller Mitarbeiter, die das Risikoprofil der OGA in bedeutender Weise beeinflussen, und aller Mitarbeiter, die unabhängige Kontrollfunktionen ausüben, gelten.

2. VERGÜTUNGSGRUNDSÄTZE
Im Zuge der Erstellung und Anwendung der allgemeinen Vergütungsrichtlinien für die verschiedenen Kategorien der Mitarbeiter, einschließlich der Geschäftsleitung, der Risikoträger, der die Kontrollfunktionen ausübenden Personen wie auch aller Mitarbeiter, die hinsichtlich ihrer allgemeinen Vergütungsrichtlinie sich in derselben Vergütungsstufe wie die Geschäftsleitung und die Risikoträger befinden, und deren Tätigkeiten sich auf die Risikoprofile von GERIFONDS oder der von GERIFONDS verwalteten OGA in bedeutender Weise auswirken, hält sich GERIFONDS an die Vergütungsgrundsätze, wie sie für die Verwalter von OGA in einer solchen Weise und in dem Ausmaß, die der jeweiligen Größe und der internen Organisation wie auch dem Charakter, Umfang und Komplexität der jeweiligen Aktivitäten angepasst sind, gelten.

3. VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT

Bei Ergreifung von Maßnahmen zur Erfüllung der Vergütungsgrundsätze hat GERIFONDS in einer solchen Weise und in dem Ausmaß zu entsprechen, die der jeweiligen Größe und der internen Organisation wie auch dem Charakter, Umfang und Komplexität der jeweiligen Aktivitäten angepasst sind.

Die Leitlinien der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde bezüglich der Vergütungsgrundsätze gestatten GERIFONDS, die jeweilige Verhältnismäßigkeit bei der Umsetzung der Vergütungsgrundsätze anzuwenden, sofern dies als passend angesehen wird.

4. BEAUFTRAGTE PORTFOLIOMANAGER DER VON GERIFONDS VERWALTETEN OGA

Alle beauftragten Portfoliomanager müssen nachweisen, dass sie rechtmässig einer Vergütungsrichtlinie unterliegen, die der, wie in der Richtlinie 2011/61/EU oder der Richtlinie 2014/91/EU festgelegt ist, entspricht.

5. ÜBERWACHUNG UND ÜBERPRÜFUNG DER RICHTLINIE

Die Vergütungsrichtlinie wird auf jährlicher Basis neu überprüft. Das Ergebnis der Prüfung wird dem Verwaltungsrat von GERIFONDS vorgelegt.

VI. Persönliche Geschäfte
1. EINLEITUNG UND GRUNDSÄTZE
Als Verwaltungsgesellschaft hat GERIFONDS geeignete Mechanismen erstellt wie auch implementiert und setzt solche ein, um zu verhindern, dass sämtliche relevanten Personen, die sich an Tätigkeiten beteiligen, welche einen Interessenkonflikt darstellen können, bzw. die Zugang zu Insider-Informationen im Sinne des Artikels 1, Paragraf 1 des Luxemburgischen Gesetzes vom 9. Mai bezüglich des Marktmissbrauchs oder zu sonstigen vertraulichen Informationen betreffend OGAW oder alternativen Investmentfonds („AIF“) (gemeinsam nachstehend als „OGA“ bezeichnet) oder zu Geschäften mit OGA oder für Rechnung eines OGA im Rahmen einer Tätigkeit, die sie für Rechnung der Verwaltungsgesellschaft ausführen, sich keiner der nachstehenden Handlungen auszusetzen:

a) Persönliche Geschäfte, die eines oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllt, auszuführen: i) Die Person darf das Geschäft gemäß dem Luxemburgischen Gesetz vom 9. Mai 2006 bezüglich des Marktmissbrauchs nicht tätigen; ii) es geht mit dem Missbrauch oder der vorschriftswidrigen Weitergabe dieser vertraulichen Informationen einher; iii) es kollidiert mit den Verpflichtungen der Verwaltungsgesellschaft, die dieser aus dem Luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010 betreffend Organismen für gemeinsame Anlagen oder aus dem Luxemburgischen Gesetz vom 13. Juli 2007 bezüglich der Märkte für Finanzinstrumente erwachsen, oder es könnte damit kollidieren;

b) außerhalb ihres regulären Beschäftigungsverhältnisses oder eines Dienstleistungsvertrags einer anderen Person die Vornahme eines Geschäfts mit Finanzinstrumenten zu empfehlen, das - wenn es sich um ein persönliches Geschäft der relevanten Person handeln würde - unter Buchstabe a) bzw. unter Artikel 28 Paragraf 2 Buchstabe a oder b der Verordnung des Großherzogtums Luxemburg vom 13. Juli 2007 bezüglich der organisatorischen Anforderungen und der Verhaltensregeln im Finanzbereich fiele oder einen Missbrauch von Informationen im entsprechenden Rahmen darstellte, oder diese Person zur Vornahme eines solchen Geschäfts zu veranlassen;

c) unbeschadet des Artikels 9, Absatz 1 des Luxemburgischen Gesetzes vom 9. Mai 2006 bezüglich des Marktmissbrauchs außerhalb ihres regulären Beschäftigungsverhältnisses oder Dienstleistungsvertrags Information oder Meinungen an eine andere Person weiterzugeben, von denen die relevante Person weiß bzw. in angemessenem Rahmen wissen sollte, dass eine solche Weitergabe wahrscheinlich die andere Person zu folgenden Handlungen veranlassen wird: i) ein Geschäft mit Finanzinstrumenten zu tätigen, das - wenn es sich um ein persönliches Geschäft der relevanten Person handeln würde - unter vorstehenden Buchstaben a) bzw. unter Artikel 28 Paragraf 2 Buchstabe a oder b der der Verordnung des Großherzogtums Luxemburg vom 13. Juli 2007 bezüglich der organisatorischen Anforderungen und der Verhaltensregeln im Finanzbereich fiele oder einen Missbrauch von Informationen bezüglich schwebender Aufträge darstellte; ii) einer anderen Person die Vornahme eines solchen Geschäfts zu empfehlen oder zur Vornahme eines solchen zu veranlassen.

2. INFORMATIONS- UND DOKUMENTATIONSPFLICHT
Die in Absatz 1 beschriebenen Mechanismen sind insbesondere dazu gedacht, um zu gewährleisten, dass:

a) jede unter Absatz 1 fallende relevante Personen über die Beschränkungen hinsichtlich persönlicher Geschäfte und von der Verwaltungsgesellschaft getroffene Maßnahmen bezüglich persönlicher Geschäfte und Weitergabe von Informationen gemäß Absatz 1 in Kenntnis gesetzt wird;

b) die Verwaltungsgesellschaft unverzüglich über sämtliche persönliche Geschäfte, die von relevanten Personen vorgenommen wurden, unterrichtet wird - entweder durch Meldung dieses Geschäfts oder durch andere Verfahren, die eine Feststellung solcher Geschäfte ermöglichen;

c) ein der Verwaltungsgesellschaft gemeldetes oder von dieser festgestelltes persönliches Geschäft sowie jede Genehmigung bzw. jedes Verbot in Bezug auf dieses Geschäft festgehalten wird.

Für die Zwecke von Unterabsatz 1 Buchstabe b muss im Falle einer Ausführung bestimmter Tätigkeiten durch Dritte die Verwaltungsgesellschaft sicherstellen, dass die die Tätigkeit ausübende Einheit persönliche Geschäfte aller relevanten Personen festhält und in der Lage ist, unverzüglich auf Verlangen dieses Informationen bereitzustellen.

3. AUSNAHMEN
Die oben angeführten Absätze 1 und 2 gelten nicht für folgende persönliche Geschäfte:

a) persönliche Geschäfte, die im Rahmen eines Portfolioverwaltungsdienstes mit Entscheidungsspielraum getätigt werden, sofern vor Abschluss des Geschäfts keine diesbezüglichen Kontakte zwischen dem Portfolioverwalter und der relevanten Person oder der Person, für deren Rechnung das Geschäft getätigt wird, stattfinden;

b) persönliche Geschäfte mit OGA oder Anteilen an Organismen für gemeinsame Anlagen, die nach den Rechtsvorschriften eines Mitgliedstaats einer Aufsicht unterliegen, die für ihre Anlagen ein gleich hohes Maß an Risikostreuung vorschreibt, wenn die relevante Person oder jede andere Person, für deren Rechnung die Geschäfte getätigt werden, nicht an der Geschäftsleitung dieses Organismus beteiligt ist.

4. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
Für die Zwecke der vorstehenden Absätze 1, 2 und 3 ist der Begriff „persönliche Geschäfte“ im Sinne des Artikels 11 der Verordnung des Großherzogtums Luxemburg vom 13. Juli 2007 hinsichtlich der organisatorischen Anforderungen und Verhaltensregeln im Finanzbereich zu verstehen.

Weitere Informationen sind beim Beauftragten für Compliance bei GERIFONDS unter info@gerifonds.lu erhältlich.

Letzte Aktualisierung am 30.09.2016